rf:key Uni Leser (OSDP V.2)

show englisch versiondeutsche Version anzeigenAuf Basis unseres ab Anfang 2017 erhältlichen Relino B PIN Lesers wird der neue rf:key Uni Leser mit dem offenen Protokoll OSDP V.2 entwickelt. Damit ist ein Betrieb des formschönen Lesers in schlichtem Design auch an anderen Zutrittskontrollen möglich. Getestet wurden unsere OSDP Leser bisher an Siemens SiPass Zutrittskontrollsystemen sowie auch an Siemens SiPort Systemen.

Da sich aktuell nicht alle Hersteller an die vollständige Spezifikation von OSDP V.2 halten bzw. diese teils nicht vollständig umgesetzt werden wird, ist dies ein auftragsbezogen produzierter Artikel. Wir begleiten die Implementierung vom ersten Tag an. Anpassungen des OSDP Protokolls erfolgen nach Spezifikation und in enger Absprache mit dem jeweiligen Hersteller der Zutrittskontrollsoftware. Ab einer Mindestbestellmenge von 500 Stück sind diese Anpassungen ohne gesonderte Berechnung im Kaufpreis der Leser inklusive.

Beim Design dieses universell einsetzbaren Lesers wurde großer Wert darauf gelegt, die besonderen Anforderungen aus öffentlichen Bereichen und aus dem industriellen Sektor gleichermaßen zu berücksichtigen. Einige außergewöhnliche Leistungsmerkmale und Besonderheiten bietet daher unser rf:key Uni Leser, vereint in nur einem einzigen Gerät.

 

Optische Highlights

  • RFID Lesegerät für nahtlosen Einbau in jedes Rahmen- und Schalterprogramm mit Standardmaß 55×55 mm.
  • Passende Rahmen zu Ihrem vorhandenen Lichtschaltersystem sind von allen Herstellern erhältlich: Busch-Jaeger, Gira, Merten, Kopp, PEHA by Honeywell, Jung, hager/Berker, Siemens (Delta), Klein, jäger, Legrand, Feller, … sowie unzählige weitere Hersteller und OEM Fabrikate wie GAO, Pera, Monte, sygonix, Makel, Viko, Pera, Roth Lange und viele mehr. Die Schalterprogramme der verschiedenen Hersteller ändern sich immer wieder, daher empfehlen wir, sich vor dem Kauf bei uns beraten zu lassen. Teilen Sie uns Ihr Wunsch-Schalterprogramm mit und wir prüfen, ob der rf:key Uni Leser kompatibel ist. Falls nicht, finden wir auch dafür eine Lösung – garantiert!
  • Einbau möglich sowohl in Kunststoffrahmen als auch in Metallrahmen (umschaltbare Antennencharakteristik je nach Montageart).
  • Geeignet für „back-to-back“ Montage, das heisst zwei direkt gegenüberliegend in einer Wand montierte Leser stören sich nicht gegenseitig und es kann auch bei ungünstigen Montageorten zuverlässig der Ein- und Ausgang voneinander differenziert werden.
  • Touch Tastatur mit haptischer Hervorhebung unterhalb der Ziffer „5“ für  (je nach Anforderungen des individuellen Projektes änderbar, alternativ ist auch eine Variante des rf:key uni Lesers mit resistiver Folientastatur erhältlich)

 

Technische Details

  • RFID Basistechnologie: LEGIC® SM4200M
  • Schnittstelle:
    • RS485
    • optional mit Magstripe Clock/Data oder Wiegand D0/D1 erhältlich
  • elektronisch zuschaltbarer Bus Abschlusswiderstand
  • Firmware / Softwareprotokoll:
    • Standardprotokoll OSPD v.2
    • Magstripe Clock/Data Format Spur 1 oder 2 (parametrierbar) oder Wiegand D0/D1 Format 26 Bit oder 56 Bit
    • alternativ natürlich auch weiterhin mit rf:key Protokoll erhältlich, sprechen Sie hierzu am besten mit unserem Vertrieb
    • ebenso sind kundenspezifische Protokolle möglich, auch hierzu beraten wir Sie gerne persönlich
  • Multi-ISO-Leser:
    • MIFARE Classic, DESFire (EV1, EV2)
    • ISO14443 A+B / ISO15693
    • LEGIC prime/advant
  • Integrierter Steckplatz für SAM-Modul im SIM Format
  • MIFARE SAM AV2 im SIM Format inklusive (kann bei Bedarf auch bauseits bzw. durch den Kunden gestellt werden)
  • Sabotageüberwachung
  • PIN Tastatur:
    • kapazitive Tastatur mit haptischer Hervorhebung unterhalb der Ziffer „5“ (je nach Anforderungen des individuellen Projektes änderbar)
    • alternativ zur Touch Tastatur ist auch ein rf:key Uni Leser mit resistiver Folientastatur erhältlich, bei der sämtliche Tastenfelder haptisch ertastet werden können und der Leser damit absolut barrierefrei verwendet werden kann

 

Weitere technische Daten

  • Spannungsversorgung 8…30V DC (interner Verpolschutz)
  • Anschlussart: Schraubsteckklemme 9 pol.
  • Betriebstemperatur -25°C bis +60°C
  • 3 LEDs (grün, gelb, rot – je nach Projekt individuell veränderbar)
  • 1 Piezo Signalgeber
  • die typischen Lesedistanzen sind stark abhängig vom verwendeten Medium, üblicherweise zirka 1,5 – 10,5 cm (EC Format) bzw. 0,5 – 5,0 cm (Standard-Keyfob) und 1,0 – 6,0 cm (original rf:key Keyfobs mit großer Lesedistanz)

 

Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen mehr gesetzt. Von der dezenten Montage im neutralen, weißen Rahmen über elegante Glasumgebungen bis hin zu schrill und farbenfroh – alles ist möglich. Durch die umschaltbare Antennencharakteristik kann der rf:key Uni sogar in Metallumgebungen eingesetzt werden, was bisher mit keinem einzigen Standardleser möglich war.

Die Lesereichweite beträgt typischerweise bis zu 5 Zentimeter, wobei die Distanz vom verwendeten Tag, dem eingesetzten Kopierschutz bzw. RFID Standard sowie von der Einbau-Umgebung abhängt. rf:key Schlüssel mit aktiviertem Hardware-Kopierschutz (echte Challenge-Response-Authentifizierung) erreichen typischerweise eine realistische Lesedistanz von etwa einem Zentimeter. Beim Einsatz von eigenen Technologien, insbespondere unter Verwendung des internen SAM Moduls und eigener kryptografischer Verfahren, kann die Reichweite geringer ausfallen.

Die üblichen Sicherheits- und Komfortfunktionen der rf:key Systeme (High Security Transponder, Random UID, Do Not Track Option für betriebsratskoformen Einsatz) werden selbstverständlich auch vom neuen rf:key Uni Lesegerät unterstützt. Die genauen technischen Details klären unsere Fachleute direkt mit Ihrem Sicherheitsplaner und Ihrem Projektteam.

 

Erhältliche Varianten:

Art. xxxx OSDP V.2 Farbe: weiß Preis auf Anfrage Mindestorder 500 Stück

 

Weiter Informationen zum rf:key Relino Leser:
– Produktdatenblatt (noch nicht verfügbar)
– Montage- & Installationsanleitung (noch nicht verfügbar)

 

patrick.ruppelt

0 Comments

No comments!

There are no comments yet, but you can be first to comment this article.

Leave reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.